zur Startseite (ecotopia dance productions: Pressestimmen Helena Waldmann - Odyssee 2002)
ecotopia dance productions: Pressestimmen Helena Waldmann - Odyssee 2002
BIOGRAPHIEN
REPERTOIRE
PRESSESTIMMEN
PRESSEBILDER
VIDEO
KALENDER

HELENA WALDMANN

ODYSSEE 2002

ODYSSEE 2002
Das ganz Besondere an dieser spannend und unterhaltsam erzählten Aufführung ist,
dass die Akteure hinter der Videoprojektion wirken, als würden lebendige
Menschen auf einer Kinoleinwand spielen.
Luzerner Zeitung, 19.1.02

ODYSSEE 2002
Das Stück nimmt eine ganz und gar nicht Homerische dafür aber umso
zeitgemässere Wendung: Die Göttinnen und Götter haben ihre Schuldigkeit getan,
sie können gehen. Dafür steigt Odysseus auf und im Olymp ein und erlangt
Unsterblichkeit - im medialen Himmel, um als literarische Figur auch Jahrtausende
später immer wieder irgendwo quick lebendig aufzutauchen. Beweis gefällig? Nun,
man gehe ins Luzerner Theater und schaue sich diese Augen zwinkernde, frische
"Odyssee 2002" an.
Neue Zuger Zeitung, 19.1.02

ODYSSEE 2002
In der "Odyssee 2002" wird der Sieger von Troja, Odysseus, auf den Weg in die
Unsterblichkeit geschickt. Auf den rauchenden Trümmern der zerstörten Stadt
stehend, pocht er darauf, den Sieg kraft seiner Vernunft errungen zu haben, und
beschwört so den Zorn seines Intimfeindes herauf, des Meeresgottes Poseidon.
Doch eigentlich ist's den Göttern weniger ums Strafen als ums Spielen zu tun, denn
die Zeit wird ihnen lang dort droben im Olymp, wo sie die Jahre in Ersteklasse-
Flugzeugsesseln verdösen und deshalb glatt den Untergang Trojas verpassst haben.
Nun wird gewettet: Schafft es Odysseus zurück nach Ithaka in die Arme seiner
treuen Penelope, oder nicht? Vier Gehilfen, die er in brenzligen Situationen
stellvertretend sterben lassen kann, werden ihm zugestanden. Er wird sie alle
aufbrauchen; der Appetit des Meeres ist groß.
Helena Waldmann inszeniert eine enge Verflechtung von Bildern, die auf eine vor die Bühne gespannte transparente Leinwand projiziert werden, und direkt
dahinter, auf drei Ebenen gespielten Szenen. Unten mimen Matthias Buss als
korpulenter und von sich eingenommener Odysseus und Christian Dieterle in der
Rolle der durchnummerierten vier Gefährten auf einer federnden Plattform die
Seereise. In der Mitte fläzen sich Halbgöttinnen und Fabelwesen: die laszive
Zauberin Kirke, die schauerlich ächzenden und seufzenden Sirenen und die leicht
geschürzte Nymphe Kalypso. Und oben fiebern die Götter mit, intervenieren,
streiten und spotten.
Neue Züricher Zeitung, 19./20.1.02

ODYSSEE 2002
Helena Waldmann zieht alle Register der modernen Illusionsmaschinerie und
schafft eine hinreissende, heutige Version von Homers gewaltigem Epos.
Applaus, 2/3 2002

nach oben