zur Startseite (ecotopia dance productions: Repertoire Sao Paulo Dance Company - Ngali)
ecotopia dance productions: Repertoire Sao Paulo Dance Company - Ngali
BIOGRAPHIEN
REPERTOIRE
PRESSESTIMMEN
PRESSEBILDER
KALENDER

SAO PAULO DANCE COMPANY

NGALI

CHOREOGRAPHIEJOMAR MESQUITA
MUSIKPOR TODA A MINHA VIDA, VON TOM JOBIM UND VINíCIUS DE MORAES GESUNGEN VON CIBELLE; MELANCOLIA UND UMA CANçãO PRA VOCê (JAQUETA AMARELA), VON ASSUCENA AçUCENA GESUNGEN VON AS BAHIAS E A COZINHA MINEIRA; SEGUNDA CHANCE, VON JOHNNY HOOKER; VOLTA, VON LUPICíNIO RODRIGUES GESUNGEN VON ADRIANA CALCANHOTO; O DESEJO DO DESEJO DO DESEJO, VON CELSO SIM UND PEPê MATA MACHADO; VAI SABER, VON ADRIANA CALCANHOTO GESUNGEN VON MARISA MONTE.
LICHTJOYCE DRUMMOND
KOSTüMEFERNANDA YAMAMOTO
URAUFFüHRUNG 17.NOVEMBER 2016, TEATRO SéRGIO CARDOSO, SãO PAULO
DAUER DER VORSTELLUNG27 MIN
ON STAGE12 TäNZERINNEN

Jomar Mesquitas zweites Werk für die SPCD basiert auf Arthur Schnitzlers
Theaterstück Reigen – geschrieben im Jahr 1897 schildert das Stück verschiedene Liebesbeziehungen, Dritte eingeschlossen – und nutzt Elemente des Gesellschaftstanzes, um die verschiedenen Formen des Liebens darzustellen. Ngali ist ein Wort der Ureinwohner Westaustraliens und in anderen Sprachen ohne Entsprechung; es bedeutet so viel wie: „wir beide, du eingeschlossen.“ Dem gegenüber steht das Pronomen Ngaliju, was soviel heißt wie: „wir beide, du ausgeschlossen.“ Die Choreographie gewann den Publikumspreis für die Beste Choreographie beim Best of the Year Award 2016 des Guia da Folha – einer Zeitschrift herausgegeben von der Folha de S. Paulo, Brasiliens größter Tageszeitung.

„Ngali ist ein Wort der Ureinwohner Westaustraliens und in anderen Sprachen ohne Entsprechung; es bedeutet so viel wie: „wir beide, du eingeschlossen.“ Dem gegenüber steht das Pronomen Ngaliju, was soviel heißt wie: „wir beide, du ausgeschlossen.“ Ein Volk, das für das, was für uns lediglich ein „wir“ ist, mehrere Worte benötigt. Vor mehr als einem Jahrhundert schrieb Arthur Schnitzler das Bühnenstück Reigen, das einige Jahrzehnte später verfilmt wurde. Ein Thema, das aktuell und kontrovers bleibt, aber auch faszinierend. Denn jede Beziehung zwischen zwei Menschen schließt Dritte mit ein... „wir beide, du eingeschlossen.“ Oder anders, gäbe es Beziehungen, wenn immer einer der beiden bei der Ankunft des anderen ausgeschlossen würde? „Wir beide, du ausgeschlossen“ (Ngaliji)? Die Auslassungspunkte im Titel haben einen Grund. Ich habe Auslassungspunkte schon immer gemocht. Für mich verkörpern sie Kontinuität, eine Erwartungshaltung gegenüber der Zukunft, eine Nicht-Endlichkeit... nach Widrigkeiten, nach dem Ende einer Beziehung oder dem Leben... die Gewissheit, dass andere kommen werden, neue Möglichkeiten, neue Lieben... Eine Einladung zu etwas anderem... Auslassungspunkte verkörpern aber auch das, was nicht gesagt wird, was angedeutet wird, und jeder, der sie sieht, der sie liest, kann hinter ihnen vermuten, was er will. Einmal, unter besonderen Umständen – aber in einem völlig anderen Kontext – zeigte die Person, die ich in meinem Leben am meisten liebe, auf eine Illustration in einem Skizzenbuch und sagte überraschend zu mir, einfach so: „Hier ist eine Sehnsucht, die nicht vermag weiterzugehen.“ In Ngali... geht das Verlangen weiter... eine andere Art der Sehnsucht, aber sie geht weiter. Bewegt sich ohne Heuchelei oder Scham, mit der Authentizität und Schönheit dieses Ensembles. Laut Pedro Almodóvar sind Menschen umso authentischer, je mehr sie ihren Sehnsüchte ähneln.“


Jomar Mesquita ist Choreograf, Lehrer und Tänzer. Er ist seit 1992 Direktor des Kulturvereins Mimulus, Mimulus Dance Company und Mimulus Dance School. Parallel zu seiner Arbeit für die Mimulus Dance Company kreiert er Stücke für andere Gruppen, wie Grupo Galpão, Bolschoi-Theater, Dance Company Minas Gerais, Ballet Teatro Castro Alves und nun auch für die São Paulo Dance Company.

nach oben