zur Startseite (ecotopia dance productions: Repertoire Sao Paulo Dance Company - Suite für 2 Klaviere)
ecotopia dance productions: Repertoire Sao Paulo Dance Company - Suite für 2 Klaviere
BIOGRAPHIEN
REPERTOIRE
PRESSESTIMMEN
PRESSEBILDER
KALENDER

SAO PAULO DANCE COMPANY

SUITE FüR 2 KLAVIERE

CHOREOGRAPHIEUWE SCHOLZ
MUSIKSUITE FüR 2 KLAVIERE, OPUS 17 VON SERGEI RACHMANINOFF (1873-1943), GESPIELT VON MARTHA ARGERICH UND NELSON FREIRE
EINSTUDIERUNGGIOVANNI DI PALMA
LICHT FüR SPCDANDRé BOLL
KOSTüMEKM 36 CONFECCOES - KRIS DRISCOLL
URAUFFüHRUNG1987, BALLETT ZüRICH, OPERNHAUS ZüRICH
PREMIERE VON SPCD23.JUNI 2016, TEATRO SéRGIO CARDOSO, SãO PAULO
DAUER DER VORSTELLUNG20 MIN
ON STAGE8 TäNZER/INNEN

Für Suite für zwei Klaviere entwickelte der deutsche Choreograph Uwe Scholz (1958-2004) Bewegungen, die inspiriert sind von dem russischen Musiker Sergei Rachmaninoff (1873-1943) sowie von Überlegungen des Künstlers Wassily Kandinsky (1866-1944). Mithilfe vier der Werke Kandinskys, die in den Bühnenraum projiziert werden, wird die Beziehung zwischen den verschiedenen Kunstformen beleuchtet. Uwe Scholz war ein Choreograph, der die Struktur, Dynamik und die Intention der Musik im Tanz spiegelte.

Choreograph | Uwe Scholz (1958-2004): Tänzer und Choreograph. Er gilt als einer der bedeutendsten Sinfonie-Choreographen der Welt. Scholz schuf mehr als hundert Choreographien, unter anderem herausragende Werke wie: The Creation (1984), Jeunehomme (1986), Beethoven's Seventh Symphony (1999), Galanterías del Rococo (1981) und Septett (1990). Mit nur 26 Jahren wurde er Intendant und Choreograph des Züricher Balletts. Sechs Jahre später gründete er das Leipziger Ballet, wo er bis zu seinem Tode blieb.

nach oben